Urlaub kann so schön sein

02_Hof3.jpg

in Granzin 3, einem sanierten Landhof mit einem gemütlichen, schönen Ferienapartment im Herzen des Müritz-Nationalparks, mit direktem Seezugang vom eigenen Grundstück zum Granziner See im Havelquellgebiet, nahe Neustrelitz.

Granzin und seine malerische Umgebung sind zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Urlaubsziel.

Hier erleben Sie Ruhe und Natur pur.

Herzlich Willkommen...

das Apartment

In dem separaten Gästehaus finden Sie ein gemütliches Apartment mit solider Ausstattung. Im Innenhof können Sie entspannt die Atmosphäre des Landhofs genießen.

Unser weitläufiges Grundstück am Granziner See mit seinem direkten Seezugang (300m eigene Uferzone) bietet reichlich Platz für sportliche Aktivitäten.

Der eigene Strand mit Strandkorb und die Liegewiese laden ein zum Sonnenbad und der See zum Schwimmen und Paddeln. Es gibt einen eigenen Liegeplatz für Ihre Boote. Von der Einstiegsstelle gelangt man direkt in die anderen Seen.

Eine Grillstelle direkt am See bietet die Möglichkeit für einen wunderschönen Grillabend.

Gaestehaus_Tür.jpg

der Ort

Ansicht.jpg

Sehr malerisch inmitten der reich strukturierten Landschaft der Havelniederung gelegen hat Granzin eine bewegte Geschichte. Dazu gehören die Zerstörungen im dreißigjährigen Krieg und das nach dem 2. Weltkrieg durch die sowjetische Armee genutzte militärische Sperrgebiet. Heute zeigt sich das „Fischadler-Dorf“ am Granziner See mit seinen schönen Höfen und Häusern Gästen gegenüber sehr offen. Zahlreiche Kanuten beginnen von hier aus ihre Paddeltour. Die Stille und romantische Abgeschiedenheit der Oberen Havel (striktes Verbot für Motorboote) zieht viele in ihren Bann. Der landschaftliche Reiz durch den Wechsel von Seen, Erlenbrüchen, Wiesen und Wäldern hinterlässt bleibende Eindrücke.

Im Müritz-Nationalpark hat der Schutz dieser Lebensräume und der darin vorkommenden Tier- und Pflanzenarten Vorrang vor allen menschlichen Nutzungen. Mit etwas Glück treffen Sie in diesen Lebensräumen See- und Fischadler und viele Wasservögel an. Granzin bietet sich auch als Ausgangsort für Unternehmungen zu Lande an, um den Nationalpark zu erkunden. Zahlreiche ausgeschilderte Rad- und Wanderrouten erschließen dem Besucher die Landschaftstypen. Das touristische Wegenetz verknüpft die Eingangsbereiche, Dörfer, Nationalpark-Informationen, Beobachtungs- und Informationspunkte miteinander. Es gibt ein vielfältiges Führungsangebot. Die schöne Landschaft entlang der Havel bietet mehr denn je die Grundlage für einen naturverträglichen Tourismus, über diesen können Sie sich im Internet, in Faltblättern sowie auf einer Vielzahl von Tafeln vor Ort informieren.

der Nationalpark

Der Müritz-Nationalpark ist einer der drei Nationalparks Mecklenburg-Vorpommerns, hat eine Größe von insgesamt 32.200ha (322qkm) und besteht aus zwei Teilgebieten.
Das westlich gelegene Teilgebiet Müritz ist 26.000ha groß. Seine größte Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 21km, die größte Ost-West-Ausdehnung 18km.
Das kleinere östlich von Neustrelitz gelegene Teilgebiet Serrahn umfasst ein Areal von 6.200ha. Dort misst die maximale Nord-Süd-Ausdehnung 8km und die Ost-West-Ausdehnung 12km.
Der Müritz-Nationalpark repräsentiert einen typischen Ausschnitt der mecklenburgischen Wald- und Seenlandschaft und ist bezogen auf die Landfläche der größte deutsche Nationalpark.

Im Park können viele seltene Tierarten beobachtet werden:
Fisch- und Seeadler, Biber, Eisvögel, Fischotter, Kraniche u.v.m.

Informieren Sie sich über interessante Nationalpark-Touren unter:

Umgebung.jpg